Der Gewinner – Müller Bau GmbH & Co KG

Erfolgsrezept mit der großen Portion Leidenschaft

Müller Wohnbau ist einzige gemeinwohlzertifizierte Baufirma in Vorarlberg.

Bei Müller Wohnbau kocht man auch nur mit Wasser. Das jedoch mit ganz viel Leidenschaft und einem starken Bedürfnis nach Nachhaltigkeit. „Als Bauunternehmen tragen wir Verantwortung für die Region, für unsere Mitarbeiter, aber auch für Ökologie und Ressourcenschonung“, sagt Geschäftsführer Gerhard Müller. Müller ist deshalb Mitglied im Klimaneutralitätsbündnis 2025 und das einzige gemeinwohlzertifizierte Bauunternehmen in Vorarlberg. Bereits 2004 wurde die erste Öko-2-Wohnanlage mit der höchsten Förderung realisiert, später die erste Passivhauswohnanlage in Mäder errichtet.

Gesundes und nachhaltiges Bauen

Des Weiteren setzt das Altacher Unternehmen auf das Motto: Weniger ist mehr. So wurden auf den Baustellen chemische Stoffe wie Bauschaum und Abdichtungskitt entfernt. Aber auch Dämmfassaden hätten ausgedient. „Es entspricht dem Zeitgeist, dass eine durchdachte Architektur auch eine intelligente Auswahl der Baustoffe berücksichtigt“, so der Chef, dessen Bauunternehmen seit 2017 sogar Ökoprofit-Plus-zertifiziert ist. Überhaupt ist die Liste an Maßnahmen und damit verbunden an Zertifikaten und Auszeichnungen lang. Jüngst durfte man sich über den zweiten Platz beim Staatspreis „Familienfreundlichste Betriebe Österreichs“ in der Kategorie „Private Wirtschaftsunternehmen mit 21 bis 100 Mitarbeitern“ freuen. Denn auch hier kann sich das soziale Engagement sehen lassen.

Gesundes Essen und Väterkarenz

„Mampfred“ nennt sich beispielsweise eine der jüngeren Aktionen. Die Idee dahinter. „Wir wollen gesundes Essen auf die Baustelle bringen“, erklärt Müller. „Statt Fast Food gibt es jetzt für die Mitarbeiter Currygeschnetzeltes oder Chili con Carne.“ Die Produkte dazu stammen u. a. aus dem eigenen Garten und von den Hühnern, die hinterm Bürogebäude glücklich gackern. Zudem gibt es flexible Arbeitszeitmodelle, die auf Betreuungszeiten und familiäre Bedürfnisse abgestimmt sind, eine Elternförderung, die auch die Karenz für den Mann ermöglicht, und einen Zuschuss zur Kinderbetreuung, um einige weitere Beispiele zu nennen. Außerdem werden jedes Jahr mindestens zwei Lehrlinge eingestellt. Müller Wohnbau ist natürlich ausgezeichneter Lehrbetrieb. Gegründet von Vater Karl im Jahr 1967 blickt man auf eine erfolgreiche Unternehmensgeschichte zurück. 1550 Einfamilienhäuser inklusive Sanierungen und 800 Wohnungen wurden realisiert. Neueste Entwicklung ist das leistbare und flexible MODU-Haus.

„Als Bauunternehmen tragen wir Verantwortung. Für die Mitarbeiter und für Ökologie und Ressourcenschonung.“

Gerhard Müller Geschäftsführer

 

DATEN UND FAKTEN

FIRMENSITZ Müller Bau GmbH & Co KG Badstraße 23 6844 Altach Tel. 05576 71380

INHABER/GESCHÄFTSFÜHRER Gerhard Müller

GRÜNDUNGSJAHR 1967

UNTERNEHMENSGENERATION 2.

MITARBEITER 43

LEHRLINGE 6

STANDORT Altach

 

DIENSTLEISTUNG/TOURISMUS GEWINNER Müller Wohnbau

 

BEGRÜNDUNG DER JURY

Müller Bau überzeugt nicht nur mit seinem nachhaltigen Baukonzept, sondern auch mit dem hohen gesellschaftlichen Engagement und mit den neuen Wegen in der Mitarbeiterführung.

Die Auszeichnung – Alpenhotel Küren

Ein Kleinbetrieb, der Großes zu bieten hat

Im Alpenhotel Küren hat die Ausbildung einen sehr hohen Stellenwert.

„Nur wenn es den Mitarbeitern gut geht, haben sie Lust auf ihren Job und sind ,Glücksbringer‘ für unsere Gäste“, betont Geschäftsführer Peter Hermann Liebl. Diese einfache, jedoch altbewährte Philosophie ist das Erfolgsgeheimnis des Alpenhotels Küren in Hirschegg. Mit 17 Zimmern ist das Küren ein Kleinbetrieb, der sich aber dennoch vorgenommen hat Großes zu bieten. Und das nicht nur den Gästen, sondern eben auch den Mitarbeitern. Beim Gastronomie- Ehepaar aus dem Kleinwalsertal fängt alles schon in der Ausbildung an. „Die Lehre ist das, was wir als gut ausgebildete Fachleute neben dem leidenschaftlichen Feuer für die Branche an unseren Nachwuchs weitergeben, ja sogar weitergeben müssen“, sehen sich die Liebls in der Pflicht. Denn der Tourismus ist für die Talschaft ein sehr wichtiger Wirtschaftsmotor.

Schnupperpraktikanten willkommen

Doch damit die Passion für den Beruf erst einmal erwachen kann, wird die Lust beim Schnuppern geweckt. Denn Ausprobieren ist das erste Körnchen Salz der beruflichen Zukunft. Chefin Renate Liebl organisiert deshalb mit einem Kollegenteam aus dem Kleinwalsertal regelmäßig einen „Genusshandwerkertag“ und nimmt an Aktionen wie „Tag der offenen Hoteltüre“ teil. Außerdem gehört das Küren zu den Betrieben der neuen GASCHT. Dass das Alpenhotel natürlich auch die Prädikate „ausgezeichneter Lehrbetrieb“ und „Die besten Lehrbetriebe“ trägt, versteht sich fast schon von selbst. Doch es ist nicht nur das Engagement in Sachen Lehrausbildung, das das Alpenhotel als Arbeitgeber auszeichnet. Auch den Bedürfnissen der beiden Mütter, die im Betrieb arbeiten, will Renate Liebl gerecht werden. „Wir sprechen ganz offen darüber, was geht und was nicht“, sagt die Hotelier-Chefin, „sie sollen keinesfalls das Gefühl bekommen, sich zwischen Familie und Beruf entscheiden zu müssen.“

Beste Marillenknödel

Übrigens gibt es das Alpenhotel Küren bereits 86 Jahre. Irma Krämer hat unter dem Namen Haus Küren den Pensionsbetrieb und die Gastwirtschaft 1932 eröffnet. Mit der Übernahme durch Renate und Peter Liebl 1991 begann auch die Phase der Modernisierung. Heute stehen die Liebls für entspanntes Relaxen in der Natur und im hauseigenen Wellnessbereich, fürs Bücherlesen und für die besten Marillenknödel, die es im Kleinwalsertal gibt.

„Nur wenn es den Mitarbeitern gut geht, haben sie Lust auf ihren Job und sind Glücksbringer für die Gäste.“

Peter Hermann Liebl Geschäftsführer

 

DATEN UND FAKTEN

FIRMENSITZ Alpenhotel Küren Wäldelestraße 44 6992 Hirschegg Tel. 05517 68900

INHABER/GESCHÄFTSFÜHRER Peter Hermann Liebl

GRÜNDUNGSJAHR 1991

UNTERNEHMENSGENERATION 1.

MITARBEITER 13

LEHRLINGE 2

STANDORT Hirschegg

 

DIENSTLEISTUNG/TOURISMUS AUSZEICHNUNG Alpenhotel Küren

 

BEGRÜNDUNG DER JURY

Je besser die Mitarbeiter, desto höher ist auch die Zufriedenheit der Gäste. Die Familie Liebl reagiert in ihrem Hotel auf den Fachkräftemangel – mit viel Ausbildung und mit individuellen Arbeitszeiten.

Die Auszeichnung – Yummy Publishing GmbH

Der digitale Zeitungskiosk für die Handtasche

Yummy Publishing hilft mit der Plattform Yumpu digital zu publizieren.

Online-Magazine, die auf dem Smartphone oder Tablet gelesen werden können, finden immer mehr Anhänger. Ob im Zug oder Bus, im Wartezimmer eines Arztes oder im Café, einfach das Handy aus der Tasche nehmen, reinklicken und los geht’s. So ist man ohne großen Aufwand immer bestens unterhalten und informiert. Besonders beliebt sind bei den digitalen Leseratten die Varianten, in denen das Online-Magazin die Optik von einem klassischen Blätterkatalog hat. Und genau da setzt Yumpu.com an. Das erst zwei Jahre alte Vorarlberger Start-up Yummy Publishing mit Sitz in Dornbirn stellt diese Plattform zur Verfügung. Wer möchte, kann innerhalb von wenigen Minuten aus einem PDF eine interaktive Publikation erstellen, die dann auf Webseiten, Blogs oder auf Sozialen Netzwerke eingebunden und zum Verkauf angeboten werden kann. Sie sind dann für Suchmaschinen wie Google lesbar und bringen somit nach wenigen Wochen Tausende Leser.

Zahlreiche Mitarbeiterangebote

Geschäftsführer ist Norbert Rom, Spezialist für E-Mail und Dialog-Marketing. Er hat die Zeichen der Zeit frühzeitig erkannt, denn am Kanal Online wird künftig kaum ein Druckerzeugnis mehr vorbeikommen. Das Team von Yummy Publishing zählt am Sitz in Dornbirn aktuell 35 Mitarbeiter. Es gilt als attraktiver Arbeitgeber, nicht nur wegen der allerneuesten Cloud- und Web-Technologien, sondern auch aufgrund zahlreicher Mitarbeiterangebote wie flexible Arbeitszeiten durch Gleitzeit, Trainee-Programme, interne und externe Weiterbildungsmöglichkeiten sowie kostenlose Getränke, Obst und Snacks. Nicht zu vergessen die überdurchschnittliche Entlohnung. Die Innovationskraft des Yummy-Publishing-Teams bestätigt sich außerdem im weltweiten Alexa-Website- Ranking und einem unter den besten 3000 Websites der Welt.

DATEN UND FAKTEN

FIRMENSITZ Yummy Publishing GmbH Lustenauer Straße 66 6850 Dornbirn Tel. 0720 881834

INHABER/GESCHÄFTSFÜHRER Norbert Rom

GRÜNDUNGSJAHR 2016

UNTERNEHMENSGENERATION 1.

MITARBEITER 35

LEHRLINGE 0

STANDORT Dornbirn

 

DIENSTLEISTUNG/TOURISMUS AUSZEICHNUNG Yummy Publishing GmbH

 

BEGRÜNDUNG DER JURY

Start-up funktioniert nicht nur in großen Metropolen. Wie gute Ideen auf die Straße gebracht werden können, zeigt dieses noch junge Unternehmen mit seinem 35-köpfigen Team in Dornbirn.